Gut zu wissen


Fine Silver (999 Silber)

Feinsilber hat eine millimetergenaue Feinheit von 999. Auch als reines Silber oder drei Neunen fein bezeichnet, enthält Feinsilber 99,9% Silber.


Sterling Silver (925 Silber)

Sterling Silber hat eine Millionen Feinheit von 925. Die Sterling Silber Legierung ist 92,5% reines Silber und 7,5% Kupfer oder andere Metalle. Dieser Kupferanteil sorgt dafür, dass das Silber härter wird und nicht so leicht bricht. Reines Silber wäre für Schmuckstücke und andere Gebrauchsgegenstände zu weich.

VERTRÄGLICHKEIT

Zwei Nachteile von Silberschmuck sind, dass dieser relativ schnell anläuft und leider auch Allergien auslösen kann. Achten Sie darauf, dass der Schmuck aus Sterling Silber zusätzlich rhodiniert oder platiniert ist. Dadurch wird das Anlaufen verhindert und die Gefahr von Allergien reduziert.

 

Noch vor einigen Jahren setzte man dem Silber Nickel bei, um ihm mehr Stabilität zu geben. Seit aber immer mehr Menschen dadurch ein Kontaktekzem, die sogenannte Nickelallergie, bekamen, verzichtet man heutzutage auf den Nickelzusatz.

 

Interessant zu wissen ist, dass Silber schwach toxisch Eigenschaften hat. Diese toxische oder auch antibakterielle Wirkung macht man sich auch in der Medizin zu Nutze.

 

Zwar kann man Silbergegenstände und Schmuck mit einem Speziallack überziehen, aber dadurch verliert das Silber auch zum Teil seinen unverwechselbaren Glanz. Seit man jedoch das spezielle Silberreinigungsbad kennt, welches die Oxidationsschicht vom Silberschmuck schnell und effektiv entfernt, ist Silberschmuck gefragter denn je.

(Quelle)


Silver Filled (links im Bild)

Silver Filled ist eine tolle Alternative zu Sterling Silber für den preisbewussten Käufer.

 

Es ist definitiv nicht das gleiche wie Silver Plated (versilbert), bei dem eine sehr dünne Schicht aus Silber auf einen Kupferlegierungskern gelegt ist (siehe Bild rechts). Der Draht auf der linken Seite ist silbergefüllt (viel dickere Schicht aus Sterling) und der Draht auf der rechten Seite ist versilbert.

 

Wenn Sie allergisch auf Silver Plate (versilbert) sind aber in der Lage sind Sterling Silber (925er Silber) zu tragen, sollten Sie auch Silber gefüllte Metalle tragen können, ohne eine allergische Reaktion zu haben.


Silver Plated > versilbert (rechts im Bild)

Der Kupferkern ist entweder mit einer 5% oder 10% Schicht aus strapazierfähigem Sterling Silber (925) überzogen. Man spricht von "versilbert".


Stainless Steel (Rostfreier Edelstahl)

Viele Schmuckhersteller greifen gern auf das Material Edelstahl zurück. Absolut verständlich, denn Edelstahlschmuck läuft nicht an, das heißt Sie haben länger Freude an Ihrem Schmuckstück ohne großen Pflegeaufwand.

 

Jedoch gibt es bei Edelstahl ein Gerücht, dass wir aus der Welt schaffen möchten. Nicht jeder Edelstahlschmuck ist antiallergen. Lediglich Schmuck aus 316L Stahl, welches besser als Chirurgenstahl bekannt ist, ist für Allergiker geeignet.

 

Ein weiterer Vorteil ist der Preis. Im Gegensatz zu Silber oder Gold ist bereits der Rohstoffpreis günstiger, was sich auch auf den Preis der Schmuckstücke auswirkt. Dank spezieller Beschichtungen aus beispielsweise Gold, erscheint auch Edelstahl in den beliebten warm glänzenden Farbtönen. Das Calvin Klein Armband Warm präsentiert dies exemplarisch.
(Quelle)


Gold

 

Goldschmuck gibt es in den unterschiedlichsten Zusammensetzungen und Farbtönen, wodurch das Material bereits mit seiner Vielseitigkeit punktet. Drei Goldlegierungen sind typisch in der Schmuckwelt.

 

333 Gold oder 8 Karat Gold. Bei diesem Schmuck sind 333 Teile von 1000 reines Gold. Klassischerweise wird dieses gemeinsam mit 140 Teilen Silber, 460 Teilen Kupfer und 67 Teilen Zink verschmolzen und es erscheint in einem hellen blassgelb. Ein Vorteil dieses Materials ist seine Widerstandsfähigkeit, jedoch verliert es seinen luxuriösen Charme, da der Goldanteil relativ gering ist.

 

585 Gold oder 14 Karat Gold. Hier werden 585 Teile pures Gold mit 160 Teilen Silber und 255 Teilen Kupfer vermengt und es erscheint hellgelb. Die Härte und die Korrosionsbeständigkeit nimmt im Vergleich zum 333 Gold ab, jedoch ist der eigentliche Goldanteil höher und der Schmuck nimmt an Wert zu. Ein Paradebeispiel sind die Pandora Ohrstecker Petite Schmetterlinge.
(Quelle)


Platin/Titan

 

Beide Materialien überzeugen durch ihre Widerstandsfähigkeit. Überzeugt Platin durch sein seltenes Vorkommen, seinen beinahe weißen Glanz und seine Reinheit, punktet Titan mit seiner Leichtigkeit und seinem seidigen Glanz. Beide Materialien sind hypoallergen. Tolle Alternativen, die durch höheren Komfort überzeugen.
(Quelle)


Messing

Für Modeschmuck wird meistens das Material Messing verwendet, welches ebenfalls in Verbindung mit anderen Metallen auftritt. Ein klarer Vorteil, der für Messingschmuck spricht, ist der Preis. Meist deutlich günstiger als seiner Vorgänger ist der Modeschmuck sehr trendorientiert.

 

Er macht die aktuell angesagten Dinge mit, ist daher aber meist nur kurzlebig. Leider müssen hier besonders Allergiker aufpassen, da oftmals keine genauere Zusammensetzung des Schmuckmetalls gegeben ist.
(Quelle)